Sonntag, 5. Juni 2011

Buchtipp !



Hier ein Buchtipp von mir!


Es geht um die schwarze Farafina, die für ihre Mama im Dschungel ein paar Jojobablüten zum Geburtstag sammeln will. Dabei rettet sie ein weisses Baby, in das sie sich sofort verliebt und es ihrer Mama schenken will, weil die immer wieder betont was für wunderbare Geschenke ihre Kinder seien.
Zuerst möchte die Mutter das Baby der kinderlosen Tante schenken, was aber durch Verzögerungstaktiken der Kinder (Baby braucht erst Milch, Baby muss gebadet werden,Baby braucht ein Kleid ect) bis zum nächsten Morgen nicht geht.
Die Tante ist bei den Kindern unbeliebt und sie wollen das Baby selber behalten.
Über Nacht bekommt das Baby Fieber was bei der gesamten Familie Panik auslöst und auch bei den Eltern Gefühle weckt und sie dazu bringt das Baby behalten zu wollen weil ihre Kinder doch ihr größter Schatz sind.

Warum ich es liebe:

Es sind schwarze Menschen die im Dschungel leben und man könnte wieder an Klischees denken aber ich empfinde die Darstellung wichtiger als die Kleidung und den Wohnort. Und dies ist grandios gelungen.
Die Menschen sind liebevoll, selbständig, klug und mutig. Sie werden als sauber und menschlich dargestellt. Die Hauptdarstellerin ist ein mutiges ,schlaues Mädchen was einem weissen Jungen in einer Hauptstadt genau so als Vorbild dienen kann. Die Hautfarbe wird in dem Buch nicht einmal erwähnt,nur auf dem Cover und das finde ich besonders schön. Man hat sich lieb und wird eine Familie, alles andere ist nicht erwähnenswert.
Der Arzt des Dorfes ist auch schwarz also eine selbständige ,funktionierende Gesellschaft.
Die vielen Namen von Farafinas Geschwistern werden auf fast jeder Seite wie ein Sing Sang wiederholt was meine Kinder super witzig finden. Zudem meinte mein Sohn ,das Farafina ja Haare hätte wie seine Schwester und seitdem lieben meine Kinder Farafina noch mehr.

Die Zeichnungen sind wirklich schön. Das Umfeld wie auch die Menschen sind gut gezeichnet. Die Hautfarbe sieht natürlich aus und keine Übetreibungen wie sehr große rote Lippen oder dumme Gesichtsausdrücke. Normale afrikanische Kleidung, wie Kangas.

Kleiner Haken: Am Anfang des Buches wird gesagt das wahrscheinlich die Schlange ,die Farafina am am Anfang tot schlägt, die Eltern des Babys gefressen hat. Vielleicht zuviel für ängstliche oder sensible Kinder ,meine allerdings fanden es nicht schlimm.

Preis: 12,95 bei ebay oder die kleine Ausgabe für 5,95 bei amazon

Mein Fazit :

 Wundervolles, herzerwärmendes Kinderbuch nicht nur für afrodeutsche Kinder. Zudem sehr spannend und witzig. Ein echtes Juwel!

1 Kommentar:

  1. Soweit ich weiß heißt "Farafina" Afrika auf Bambarra (Mali und andere). ^^ Buchtipp ist notiert!

    AntwortenLöschen