Samstag, 18. Juni 2011

Kahle Stellen

Ein Thema was nicht nur schwarze Kinder betrifft aber halt auch.

Viele Kinder haben leider keinen so vollen Haarschopf sondern manchmal kahle Stellen. Besonders an den Seiten wo viele Kinder drauf liegen,so wie am unteren Hinterkopf. Die ersten 3 Jahre ist dies total normal und kein Grund zur Besorgnis. Man kann nur wenig tun um den ersten zarten Haaren an diesen Stellen zu helfen. Seidentücher oder Satinkissen können hilfreich sein. Es gibt auch Tipps die kürzeren Haare in naheliegende Zöpfe einzuflechten um sie vor Haarbruch zu schützen. So wie auch Produkte um Haarwachstum anzuregen (z.B. von Mimosa Curly Q Elixir von Curly Q) die aber erst ab 2 Jahre sind und solange sollte man den Haare auch Zeit geben.

Meine Tochter hat dieses Problem und ich merke das diese Haare jetzt wachsen. Versuche durch Seidentücher und bald dieser Schlafmütze den Haaren zu helfen nicht zu brechen. Sie einflechten ist noch ein bisschen schwer.

Aber ich kann allen Müttern Entwarnung geben auch ohne all dies wächst es irgendwann. Ich war 3 Jahre lang kahl und bin jetzt Besitzerin eines dichten Haarschopfs. Mein 5 Jähriger Sohn hatte erst mit 3 seine Afro Haare und vorher viele kahle Stellen und glatte braune Haare.  Also keine Angst, sie kommen!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen