Sonntag, 17. Juni 2012

Alverde Produkte - UPDATE !

Haarkur:
Alverde Feuchtigkeits - Haarkur Aloe Vera Hibiskus
Intensivpflege für trockenes und strapaziertes Haar



Bestandteile
Wässrig-alkoholischer Hibiskusblütenauszug*, Sojaöl*, Fettalkohol, pflanzliches Glycerin, Fettsäureamin, natürlicher Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Lauroyl Sarkosinat, Pro Vitamin B5 (Panthenol), pflanzlicher Keratin-Komplex aus Weizen, Soja und Radieschen; Aloe Vera Gel*, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürlichen ätherischen Ölen

Info: Silikonfrei und Vegan

So schützt und stärkt die wunderbar duftende Kur Ihr Haar intensiv und nachhaltig - den ganzen Tag. Mit Hibiskusblütenauszug und Aloe Vera aus kontrolliert biologischem Anbau.


Meine Bewertung:

Die Kur hat eine sehr cremige Substanz und riecht ,wie ich finde, nach Litschi. Also sehr süss, was die Kinder schön finden. Lässt sich gut im Haar verteilen aber ich muss immer sehr viel einarbeiten , was aber dem Preis in Ordnung ist. Das Haar glänzt schön danach und fühlt sich kräftig an. Die Locken sind schön definiert.

Preis:  150 ml für 2,45 Euro.

Fazit: Eine schöne Kur für Afrolocken.



Shampoo:

Intensiv Aufbaushampoo mit Amaranth
zur Restrukturierung und Tiefen-Aufbau

Bestandteile
Demineralisiertes Wasser, Kokostenside, pflanzliches Glycerin, Zuckertensid, Kochsalz, Betain, Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis, Bio-Weingeist*, Amaranthöl*, Kieselmineralien, Lecithin, pflanzlicher Keratin-Komplex, Coenzym Q10, Hyaluronsäure, Ceramide, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Info: Silikonfrei und Vegan

Amaranthöl aus kontrolliert biologischem Anbau schützt das Haar vor schädlichen Umwelteinflüssen. Pflanzliches Keratin unterstützt den Aufbau der Haarstruktur und verleiht dem Haar Kraft und Glanz.


Meine Bewertung:

Als erstes geb ich zu das ich vielleicht nicht die Expertin für Shampoo auf Afrohaaren bin, da ich nur selten Shampoo bei Jami und Kischi benutze. Bei mir funktioniert es super (trockenes ,dickes Haar). Als ich es bei den Kindern aufgetragen habe fiel mir sofort der frische, angenehme Duft auf. Man kann es schön verteilen. Es reinigt auf jeden Fall sehr gut und das Haar fühlt sich kräftig an aber auch sehr trocken. Allerdings scheint die nachfolgende Pflege gut aufgenommen werden. Aber mit anderen habe ich schon bessere Erfahrungen gemacht.

Preis:  Um die 2 Euro pro 200 ml. Bei DM, Budnikowsky oder im Internet erhältlich.

Fazit: Ein gutes Shampoo für Afrohaare, aber gibt bessere.




Das Haaröl:

Haaröl - Mandel und Argan
Reichhaltiges Intensivpflegeöl



Bestandteile:
Sojaöl*, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung), Arganöl*, Walnussöl*, Mandelöl*, Klettenwurzelextrakt*, Vitamin E, Vitamin C, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen
Vegan

Infos: Trockene Kopfhaut wird beruhigt und fühlt sich wieder angenehm entspannt und frisch an.


 Anwendung:
Nach der Haarwäsche im noch leicht feuchten Haar und auf der Kopfhaut verteilen und gut einmassieren.
Bei trockenem, spröden Haar ein paar Tropfen des Haaröls auf die Fingerspitzen geben und das Öl in einzelne trockene Haarsträhnen einarbeiten.

Meine Bewertung: 

Nach dem waschen arbeite ich es ins Haar ein, besonders in die trockenen Haare am Hinterkopf und im Nacken. Zudem massiere ich es in die trockene Kopfhaut der Kinder ein,besonders bei Haaren im Protective Styls (z.b. Cornrows) sehr zu empfehlen.
 Es riecht sehr schön und lässt sich gut einmassieren.
Toll um mal was gegen trockene Kopfhaut und/oder Spitzen zu tun.
Es wirkt wie ein Haaröl wirken sollte und es ist ein sehr leichtes Öl.

Preis: 2,95 Euro für 50 ml.

Fazit: Sollte mal seinen Weg in jeden Afro-Hairlichen Haushalt finden, finde ich ;)


Die Creme:

Körperbutter
Macadamianuss und Karitébutter


Bestandteile
Wässrig-alkoholischer Calendulaauszug(Bio-Alkohol)*, Sojaöl*, pflanzliches Glycerin, Fettalkohol, Glycerinfettsäureester, Macadamianussöl*, Karité-butter*, Kakaobutter*, Olivenöl*, Xanthan, Mandel-extrakt*, Rosenblütenhydrolat*, Vitamin E, Sonnen-blumenöl, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen
Vegan

Meine Bewertung:

Dies ist eigentlich eine Creme für sehr trockene Haut und dafür funktioniert sie auch super. Die Haut wird sehr stark mit Feuchtigkeit versorgt ohne schwer oder fettig sich anzufühlen. Und ein sehr schöner Geruch, das finden auch die Kinder !

Für die Haare mische ich sie mit dem Haaröl von Alverde. Was oben beschrieben. Das Mischverhältnis muss jeder für sich selber rausfinden. Ich mixe sie mit meinem Handmixer zusammen und benutze sie für verschiedene Stylings. Ich tue die Creme ins Haar um sie beim Braiden mit Feuchtigkeit zu versorgen oder wenn ich Puffs mache. Auch um bestimmte Knoten zu bearbeiten klatsch ich nen ordentlichen Klecks drauf.
Und für all diese Stylings ist diese Creme sehr hilfreich. Auch um in kürzester Zeit die Haare zu stylen.
Allerdings ist sie keine richtige Stylingcreme, das sie irgendwann einzieht und bis dahin muss das Haar richtig liegen.

Preis: Für 200 ml für 2,95 Euro.

Fazit: Eine hilfreicher Helfer ,für Haar und Haut. Besonders entspannend auch durch den schönen Geruch.


Die Haarmaske:


Repair - Haarmaske mit Traube und Avocado
Kräftigung und aufbauende Pflege

Bestandteile
Wässrig-alkoholischer Traubenauszug (Bio-Alkohol)*, Fettalkohol, pflanzliches Glycerin, Fettsäureamin, Avocadoöl*, Feuchtigkeitsfaktor (Weizenbasis), Beerenwachs, Myristylmyristat, Jojobaöl*, Lauroyl Sarkosinat, Provitamin B5, Cellulose, Lecithin, Vitamin E, Sonnenblumenöl, Biotin, Vitamin C, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen
Vegan

Infos: Wertvolle Inhaltsstoffe wie Beerenwachs und Sonnenblumenöl machen das Haar geschmeidig und verleihen ihm Glanz. Mit Avocado- und Jojobaöl, sowie Traubenextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau.

Anwendung: Nach dem Haarewaschen im noch feuchten Haar verteilen und sanft einmassieren. Bis zu 3 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Für ein optimales Pflegeergebnis empfehlen wir die Haarmaske
2 – 3 mal die Woche anzuwenden.

Meine Bewertung:

Da ich den Kindern nur circa 3 bis 4 mal die Woche die Haare wasche, benutze ich diese Kur anstatt einer Spülung. Ich brauch davon zwar mehr als von der Island Naturals Spülung, aber da es günstiger ist geht dies in Ordnung. Sie riecht wirklich schön und ist dickflüssig. Lässt sich gut ins Haar einarbeiten und scheint das Haar gut zu pflegen.

Preis: So 2,95 Euro für 100 ml.

 Fazit: Eine gute Haarkur für Afrohaare :)


Die FeuchtigskeitsSprühkur :

Feuchtigkeits 2 Phasen Sprühkur mit Aloe Vera und Hibiskus
Regeneration und reichaltige Pflege



Bestandteile
Gereinigtes Wasser, Alkohol, Isopentyllaurat, Kokosfettalkoholester, Sonnenblumenöl*, pflanzliches Dodecan, Lävulinsäure, pflanzliches Glycerin, Natriumchlorid, Natriumlävulinat, Natriumpyroglutamat, Mischung ätherischer Öle**, Glycerylmonooleatpyroglutamat, Vitamin E, Aloe Vera, Maltodextrin, Milchsäure, Hibiskusblütenextrakt
*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
**aus natürlichen ätherischen Ölen
Vegan

Infos:  Die Inhaltsstoffe der Feuchtigkeits-2-Phasen-Sprühkur wirken einer Austrocknung des Haares entgegen. Es ist spürbar geschmeidiger, leichter kämmbar und erhält einen seidigen, gepflegten Glanz.

Anwendung: Vor Gebrauch schütteln. Nach der Wäsche auf das handtuchtrockene Haar sprühen und wie gewohnt frisieren. Nicht in die Augen sprühen!

Meine Bewertung:

Alles nach Einweisung gemacht aber leider mal so gar keinen Effekt festgestellt. Obwohl der Geruch wirklich schön war und es bei dem Preis echt toll gewesen wäre, hätte sie gehalten was sie verspricht. Tat sie leider nicht. Nicht mal bei meinem dicken, europäischen Haar.

Preis: Circa 2,50 für 150 ml.

Fazit: Schöner Geruch....tja das wars. Nicht zu empfehlen.






Bis dann meine Lieben :)

Eure Larissa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen